Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Praxisphasen im Master of Education

Um einen nachvollziehbaren Zusammenhang von Theorie und Praxis herzustellen und Sie somit gezielt auf den beruflichen Alltag in der Schule vorzubereiten, absolvieren Sie im Master of Education Praxisphasen im Umfang von insgesamt 6 Wochen (5 CP), die in 2 Praxisphasen im Laufe Ihres Studiums abgeleistet werden. Jede Praxisphase umfasst ein Praktikum in einer Schule gemäß Ihrer Lehramtausrichtung und wird von entsprechenden Theorie-Praxis-Modulen (kurz: TPM) in Erziehungswissenschaften und den Fachdidaktiken Ihrer beiden Unterrichtsfächer inhaltlich und organisatorisch begleitet.

In der Praxisphase I, die in der vorlesungsfreien Zeit (vorzugsweise 1.-2. Semester) Ihres Master-Studiums stattfindet, absolvieren Sie ein Praktikum im Umfang von 4 Wochen im Block. Dieses Praktikum wird durch

  • das TPM in Erziehungswissenschaften und
  • das TPM in der Fachdidaktik x (eines Ihrer Unterrichtsfächer)

vorbereitet und begleitet.

In der Praxisphase II absolvieren Sie ein Praktikum im Umfang von 2 Wochen, entweder semesterbegleitend (Tagespraktikum im Umfang von 2 Std./Woche) oder im Block. Dieses Praktikum wird durch das

  • TPM in der Fachdidaktik y (das andere Unterrichtsfach)

vorbereitet und begleitet.

Ausführlichere Informationen zu den Praktika und den Theorie-Praxis Modulen erhalten Sie auf der Homepage des Praktikumsbüros (PBLA): http://www.fb12.uni-dortmund.de/einrichtungen/pbla

Fachpraktische Ausbildung

für das Lehramt an Berufskollegs ist der Nachweis einer fachpraktischen Tätigkeit im Umfang von 52 Wochen bis zum Antritt des Vorbereitungsdienstes erforderlich, wobei 26 Wochen davon bis zur Anmeldung zur Masterarbeit nachzuweisen sind. Abgeschlossene Berufsausbildungen können teilweise als fachpraktische Tätigkeit anerkannt werden.

Nähere Informationen zur fachpraktischen Tätigkeit erhalten Sie hier.