Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Kommende Veranstaltungen

Die kommenden Veranstaltungen im Überblick

Die Veranstaltungen im Detail

Graduiertenzentrum – Sommersemester 2019

Auf dem Weg zur Professur: Rahmenbedingungen und strategische Karriereplanung

Dr. Alexandra Franzke, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Auf dem Weg zur Professur werden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit Entscheidungen konfrontiert, wie sie ihren persönlichen Weg mit Blick auf das Ziel Professur erfolgreich gestalten. Dabei kann es herausfordernd sein, die optimalen Schritte zu planen und auch zu gehen, um im Kontext der Konkurrenz im jeweiligen Fachbereich die Chance auf eine Professur zu erhöhen. Auch Rahmenbedingungen, wie die Finanzierung der eigenen Stelle oder Forschung, die Wahl der optimalen Arbeitsgruppe, Netzwerke etc. sind wichtige Faktoren, die man bei der Planung bedenken sollte. Mit den gesetzten und möglichen Rahmenbedingungen sowie den strategischen Planungsmöglichkeiten auf dem Weg zur Professur werden wir uns in diesem Kurzworkshop auseinandersetzen.

Auch nach dieser Veranstaltung wollen wir Sie langfristig mit dem neuen Format „Junior Faculty Impuls“ dabei unterstützen, sich mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Ihrer Karrierephase zu vernetzen und gemeinsam Themen, die auf dem Weg zur Professur wichtig sind, zu diskutieren und wertvolle Impulse für Ihre Forschung und Karriereplanung zu erhalten. Dieses neue Format wird Ihnen im Rahmen des Kurzworkshops vorgestellt und die erste Veranstaltung mit Ihnen gemeinsam ins Leben gerufen.

Potenzialanalyse für eine erfolgreiche Wissenschaftskarriere

Dr. Alexandra Franzke, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Persönliche Stärken und Werte spielen eine weit größere Rolle für den beruflichen Erfolg und die langfristige Zufriedenheit im Job, als einem oft bewusst ist. Diese beiden Aspekte Ihrer Persönlichkeit nehmen wir als Grundpfeiler für den Blick Richtung einer individuell erfolgreichen Wissenschaftskarriere und widmen uns damit Ihrer Standortbestimmung in Bezug auf Ihre Persönlichkeit, Ihre Fach- und Methodenkompetenzen sowie Ihr Erfahrungswissen.

Was ist wichtig für eine Professur und was bringe ich bereits mit? Welche Kompetenzen habe ich – welche fehlen mir noch? Auf welche Stärken und Werte kann ich mich stützen? Was für Rahmenbedingungen sind mir wichtig, um langfristig erfolgreich und glücklich in meinem Beruf zu sein? Wie kann ich meine Kompetenzen weiter ausbauen? Diese und weitere Fragen rund um eine erfolgreiche Karriere in der Wissenschaft werden wir in diesem Workshop mittels verschiedener Methoden eingehend beleuchten.

Getting started – Die Promotion als Projekt

Dr. Jan Stamm, impuls plus – Qualitäts­netzwerk Kompetenz­entwicklung in der Wissenschaft

Die Anforderungen an Promovierende sind hoch. Das erste größere Forschungsprojekt, für das Sie hauptverantwortlich sind, bringt viele Herausforderungen mit sich. Unerlässlich für ein produktives Voranschreiten sind ein gutes Zeit- und Selbstmanagement sowie ein stimmiges Projektmanagement. Genau dort setzt der Workshop an.

In diesem Workshop reflektieren Sie wichtige Grundlagen des Projektmanagements und wenden diese auf Ihr Forschungsprojekt an. Sie entwickeln einen Forschungsprojektplan für die kommenden sechs Monate. Darüber hinaus lernen Sie Methoden eines effizienten und effektiven Zeit- und Selbstmanagements im Kontext der Promotion kennen. Dabei wird im Workshop großer Wert darauf gelegt, dass Sie sehr konkret darüber nachdenken, welche der vorgestellten Tools und Strategien zu Ihnen und Ihrer Arbeitssituation passen und wie Sie den Transfer in die Praxis erfolgreich vornehmen.

  • Zielgruppe: Promovierende
  • Zeit: 23. & 24.05.2019
  • Ort: Pav. 10/104 (Emil-Figge-Str. 73)
  • Teilnehmende: max. 12
  • – ausgebucht –

Your Doctorate at TU Dortmund University: An Introduction for International Students

Dr. Benjamin Brast, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Ph.D. student or doctoral researcher – does it make a difference? This workshop provides basic information for international students who would like to pursue a doctorate at TU Dortmund University. Participants will learn about the peculiarities of the German scientific system, and they will discuss potential intercultural challenges associated with the German academic culture. The workshops will also provide insights into important issues such as applying for a doctorate, funding, and doctoral supervision.

Internationale Mobilität – Ins Ausland während der Promotion

Dr. Benjamin Brast, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Ein internationaler Forschungsaufenthalt ist eine wertvolle persönliche Erfahrung und ein elementarer Baustein der wissenschaftlichen Karriere. Diese Veranstaltung bietet einen Überblick über die Planung und Finanzierung von Auslandsaufenthalten – vom Konferenzbesuch bis zum ganzjährigen Forschungsaufenthalt. Promovierende erhalten zudem einen Ausblick auf Förderprogramme für internationale Moblität nach der Promotion.

Selbst- und Zeitmanagement für Promovierende

Dr. Imme Witzel, Witzel Konzepte

Das komplexe „Projekt Dissertation“ erfordert ein gutes Zeit- und Selbstmanagement: Nicht nur der Forschungsprozess muss vorangebracht, sondern es müssen auch Lehrveranstaltungen organisiert sowie Arbeit und Freizeit sinnvoll mit der Promotion „unter einen Hut“ gebracht werden. Probleme mit dem Zeitmanagement in der Promotion entstehen oft in Phasen, in denen es Schwierigkeiten mit dem Inhalt, der Kommunikation im Betreuungsprozess oder andere Herausforderungen im Forschungsprozess gibt. Zudem ist es oft nicht einfach, die Motivation für das langfristige Forschungsprojekt zu erhalten – auch dies führt zu Verzögerungen im Promotionsprozess.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, sich selbst gut zu managen und die eigenen Ressourcen sinnvoll einzuteilen. Dies betrifft beispielsweise das Priorisieren oder Delegieren von Aufgaben, das Analysieren und Abstellen von „Zeitfressern“, das Erstellen klarer Zielsetzungen sowie das Definieren von Teilschritten in der Aufgabenplanung. Darüber hinaus geht es darum, sich in „Durststrecken“ wieder selbst zu motivieren.

Erfolgreiche Förderanträge schreiben!

Dr. Wilma Simoleit, Förderungsberatung Dr. rer. nat. Wilma Simoleit

Teilnehmende lernen am ersten Tag, nach welchen Prinzipien die Drittmittelvergabe funktioniert und wie sie einen erfolgversprechenden Förderantrag schreiben. Am zweiten Tag wird ein einstündiges Intensivcoaching angeboten, um individuelle Fragen und Herausforderungen zu bearbeiten.

  • Natur- und Ingenieurswissenschaften
    • Seminar: 23.09.2019 | 10:00–18:00 Uhr
    • 60 min. Einzelberatung: 24.09.2019 | 8:30–16:30 Uhr (Termine nach Vereinbarung)
  • Gesellschafts- und Kulturwissenschaften
    • Seminar: 30.09.2019 | 10:00–18:00 Uhr
    • 60 min. Einzelberatung: 01.10.2018 | 8:30–16:30 Uhr (Termine nach Vereinbarung)
  • Zielgruppe: Promovierte Nachwuchsforschende, die eine akademische Karriere anstreben
  • Ort: Wird frühzeitig bekannt gegeben
  • Zur Anmeldung (öffnet in einem neuen Tab)

Die kommenden Veranstaltungen im Überblick

Die Veranstaltungen im Detail

Graduiertenzentrum – Sommersemester 2019

Auf dem Weg zur Professur: Rahmenbedingungen und strategische Karriereplanung

Dr. Alexandra Franzke, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Auf dem Weg zur Professur werden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler mit Entscheidungen konfrontiert, wie sie ihren persönlichen Weg mit Blick auf das Ziel Professur erfolgreich gestalten. Dabei kann es herausfordernd sein, die optimalen Schritte zu planen und auch zu gehen, um im Kontext der Konkurrenz im jeweiligen Fachbereich die Chance auf eine Professur zu erhöhen. Auch Rahmenbedingungen, wie die Finanzierung der eigenen Stelle oder Forschung, die Wahl der optimalen Arbeitsgruppe, Netzwerke etc. sind wichtige Faktoren, die man bei der Planung bedenken sollte. Mit den gesetzten und möglichen Rahmenbedingungen sowie den strategischen Planungsmöglichkeiten auf dem Weg zur Professur werden wir uns in diesem Kurzworkshop auseinandersetzen.

Auch nach dieser Veranstaltung wollen wir Sie langfristig mit dem neuen Format „Junior Faculty Impuls“ dabei unterstützen, sich mit anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Ihrer Karrierephase zu vernetzen und gemeinsam Themen, die auf dem Weg zur Professur wichtig sind, zu diskutieren und wertvolle Impulse für Ihre Forschung und Karriereplanung zu erhalten. Dieses neue Format wird Ihnen im Rahmen des Kurzworkshops vorgestellt und die erste Veranstaltung mit Ihnen gemeinsam ins Leben gerufen.

Potenzialanalyse für eine erfolgreiche Wissenschaftskarriere

Dr. Alexandra Franzke, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Persönliche Stärken und Werte spielen eine weit größere Rolle für den beruflichen Erfolg und die langfristige Zufriedenheit im Job, als einem oft bewusst ist. Diese beiden Aspekte Ihrer Persönlichkeit nehmen wir als Grundpfeiler für den Blick Richtung einer individuell erfolgreichen Wissenschaftskarriere und widmen uns damit Ihrer Standortbestimmung in Bezug auf Ihre Persönlichkeit, Ihre Fach- und Methodenkompetenzen sowie Ihr Erfahrungswissen.

Was ist wichtig für eine Professur und was bringe ich bereits mit? Welche Kompetenzen habe ich – welche fehlen mir noch? Auf welche Stärken und Werte kann ich mich stützen? Was für Rahmenbedingungen sind mir wichtig, um langfristig erfolgreich und glücklich in meinem Beruf zu sein? Wie kann ich meine Kompetenzen weiter ausbauen? Diese und weitere Fragen rund um eine erfolgreiche Karriere in der Wissenschaft werden wir in diesem Workshop mittels verschiedener Methoden eingehend beleuchten.

Getting started – Die Promotion als Projekt

Dr. Jan Stamm, impuls plus – Qualitäts­netzwerk Kompetenz­entwicklung in der Wissenschaft

Die Anforderungen an Promovierende sind hoch. Das erste größere Forschungsprojekt, für das Sie hauptverantwortlich sind, bringt viele Herausforderungen mit sich. Unerlässlich für ein produktives Voranschreiten sind ein gutes Zeit- und Selbstmanagement sowie ein stimmiges Projektmanagement. Genau dort setzt der Workshop an.

In diesem Workshop reflektieren Sie wichtige Grundlagen des Projektmanagements und wenden diese auf Ihr Forschungsprojekt an. Sie entwickeln einen Forschungsprojektplan für die kommenden sechs Monate. Darüber hinaus lernen Sie Methoden eines effizienten und effektiven Zeit- und Selbstmanagements im Kontext der Promotion kennen. Dabei wird im Workshop großer Wert darauf gelegt, dass Sie sehr konkret darüber nachdenken, welche der vorgestellten Tools und Strategien zu Ihnen und Ihrer Arbeitssituation passen und wie Sie den Transfer in die Praxis erfolgreich vornehmen.

  • Zielgruppe: Promovierende
  • Zeit: 23. & 24.05.2019
  • Ort: Pav. 10/104 (Emil-Figge-Str. 73)
  • Teilnehmende: max. 12
  • – ausgebucht –

Your Doctorate at TU Dortmund University: An Introduction for International Students

Dr. Benjamin Brast, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Ph.D. student or doctoral researcher – does it make a difference? This workshop provides basic information for international students who would like to pursue a doctorate at TU Dortmund University. Participants will learn about the peculiarities of the German scientific system, and they will discuss potential intercultural challenges associated with the German academic culture. The workshops will also provide insights into important issues such as applying for a doctorate, funding, and doctoral supervision.

Internationale Mobilität – Ins Ausland während der Promotion

Dr. Benjamin Brast, Graduiertenzentrum TU Dortmund

Ein internationaler Forschungsaufenthalt ist eine wertvolle persönliche Erfahrung und ein elementarer Baustein der wissenschaftlichen Karriere. Diese Veranstaltung bietet einen Überblick über die Planung und Finanzierung von Auslandsaufenthalten – vom Konferenzbesuch bis zum ganzjährigen Forschungsaufenthalt. Promovierende erhalten zudem einen Ausblick auf Förderprogramme für internationale Moblität nach der Promotion.

Selbst- und Zeitmanagement für Promovierende

Dr. Imme Witzel, Witzel Konzepte

Das komplexe „Projekt Dissertation“ erfordert ein gutes Zeit- und Selbstmanagement: Nicht nur der Forschungsprozess muss vorangebracht, sondern es müssen auch Lehrveranstaltungen organisiert sowie Arbeit und Freizeit sinnvoll mit der Promotion „unter einen Hut“ gebracht werden. Probleme mit dem Zeitmanagement in der Promotion entstehen oft in Phasen, in denen es Schwierigkeiten mit dem Inhalt, der Kommunikation im Betreuungsprozess oder andere Herausforderungen im Forschungsprozess gibt. Zudem ist es oft nicht einfach, die Motivation für das langfristige Forschungsprojekt zu erhalten – auch dies führt zu Verzögerungen im Promotionsprozess.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden, sich selbst gut zu managen und die eigenen Ressourcen sinnvoll einzuteilen. Dies betrifft beispielsweise das Priorisieren oder Delegieren von Aufgaben, das Analysieren und Abstellen von „Zeitfressern“, das Erstellen klarer Zielsetzungen sowie das Definieren von Teilschritten in der Aufgabenplanung. Darüber hinaus geht es darum, sich in „Durststrecken“ wieder selbst zu motivieren.

Erfolgreiche Förderanträge schreiben!

Dr. Wilma Simoleit, Förderungsberatung Dr. rer. nat. Wilma Simoleit

Teilnehmende lernen am ersten Tag, nach welchen Prinzipien die Drittmittelvergabe funktioniert und wie sie einen erfolgversprechenden Förderantrag schreiben. Am zweiten Tag wird ein einstündiges Intensivcoaching angeboten, um individuelle Fragen und Herausforderungen zu bearbeiten.

  • Natur- und Ingenieurswissenschaften
    • Seminar: 23.09.2019 | 10:00–18:00 Uhr
    • 60 min. Einzelberatung: 24.09.2019 | 8:30–16:30 Uhr (Termine nach Vereinbarung)
  • Gesellschafts- und Kulturwissenschaften
    • Seminar: 30.09.2019 | 10:00–18:00 Uhr
    • 60 min. Einzelberatung: 01.10.2018 | 8:30–16:30 Uhr (Termine nach Vereinbarung)
  • Zielgruppe: Promovierte Nachwuchsforschende, die eine akademische Karriere anstreben
  • Ort: Wird frühzeitig bekannt gegeben
  • Zur Anmeldung (öffnet in einem neuen Tab)



Nebeninhalt

Ansprechperson

Dr. Nils Kasties

Dr. Nils Kasties

 

Tel: (0231) 755-2425

Fax: (0231) 755-2327

 

Anfahrt

 

Informationsverteiler

Gerne informieren wir Sie fortlaufend über für Sie relevante Ausschreibungen und Veranstaltungen. Registrieren Sie sich hier, um in die Verteiler der Forschungsförderung aufgenommen zu werden.

 


Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed