Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Auswahl der zu begutachtenden Bewerberinnen und Bewerber sowie der Gutachterinnen und Gutachter

Phase 9Im Anschluss an die Vorträge legt die Berufungskommission fest, über welche Bewerberinnen und Bewerber Gutachten eingeholt werden. Sie nimmt keine Reihung unter den Ausgewählten vor. Es sollen mindestens vier Personen in die Begutachtung gegeben werden.

Die Berufungskommission entscheidet, welche auswärtigen Professorinnen und Professoren um ein vergleichendes Gutachten über die Bewerberinnen und Bewerber gebeten werden. Dabei soll die Kommission mindestens fünf einschlägige und ausgewiesene externe Gutachterinnen und Gutachter benennen, deren Namen im Sitzungsprotokoll vermerkt werden. Insgesamt sind mindestens zwei vergleichende Gutachten über alle ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten einzuholen. Um sicherzustellen, dass bei der Auswahl der gutachtenden Personen Geschlechterparität besteht, ist es sinnvoll, eine Liste mit Gutachterinnen und eine mit Gutachtern zu erstellen. Kann dennoch keine Geschlechterparität unter den begutachtenden Personen erreicht werden, sind diesbezüglich Bemühungen darzulegen.

Auch für die Auswahl der Gutachterinnen und Gutachter muss der Anschein der Befangenheit ausgeschlossen werden.




Social Media

Twitter Instagram RSS-Feed