Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Update auf Fiona 7 erfolgreich

Update ist erfolgreich. Ab sofort (15:50) kann Fiona wieder genutzt werden.
Neu: geänderte Systemrequirements, Theme der GUI, html-Editor Tiny-MCE

Clientseitige Voraussetzungen für Fiona 7

Die häufigen Java-Fehler- und Sicherheitsmeldungen gehören der Vergangenheit an, denn für den neuen html-Editor ist kein JRE erforderlich. Die bisherigen Einschränkungen auf bestimmte Browser-Betriebssystem-Kombinationen enfallen ab sofort. 

Zur Benutzung von Fiona 7 ist lt. Hersteller nur ein aktueller Browser, der Java Script auszuführen darf, notwendig.

Der denkbare Anwendungsbereich ist damit sehr breit gefächert.

Editor

Erfahrungen anderer Universitäten mit dem Umstieg vom EOP auf den Tiny MCE waren sehr positiv, die meisten Redakteure kamen auf Anhieb sehr gut zurecht.

Vermutlich nur für html-Kenner ersichtlich sind etwas anders als beim EOP:

Arbeiten mit Tabellen

Tabellenüberschriften werden nicht mehr als "th" verwendet, sondern als "td" innerhalb von "thead".

Getestet vorhandene Tabellen wurden korrekt verwendet.

JavaScript

Da der TinyMCE ein reiner Javascript-Editor ist, werden eingetragene Javascripte unter Umständen direkt ausgeführt. Damit noscript-Tags im Editor angezeigt werden, werden sie zu custom-tags umgeschrieben, beim Speichern jedoch wieder in noscript-Tags umgewandelt

html5

TinyMCE validiert den Code gegen html5 und nicht mehr gegen xhtml 1.0 transitional.

Das TU-Design fürs Web wird ebenfalls auf html5 umgestellt werden - voraussichtlich in der nächsten vorlesungsfreien Zeit.