Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Grundsätze im Fiona-Projekt

Diese Grundsätze gelten für alle Auftritte und Projekte unter Verwendung von Fiona.

Inhalte dieser Seite:

Layout

Das Layout der Auftritte, die mit Fiona umgesetzt werden, sollen dem Corporate Design entsprechen. Was dem Corporate Design entspricht, wird durch den Referenten für Öffentlichkeitsarbeit entschieden. Anfragen werden an diesen gerichtet.

Standards

Mit Fiona wird eine umfangreiches Standardpaket zur Verfügung gestellt, mit dem kleine und große Webauftritte umgesetzt werden können. .

Standard ist hier im besten Sinne gemeint:

  • Ein System, das von vielen Einrichtungen genutzt werden kann.
  • Ein System, mit dem Webinhalte einfach gepflegt und aktualisiert werden können.
  • Ein System, in dem Inhalte nur einmal eingetragen und mehrfach verwendet werden können.
  • Ein System, mit auch typische Inhalte von Fakultäten und Lehrstühlen einfach abgebildet werden können.

Weiterentwicklung

Dieses System wird beständig weiterentwickelt, entsprechend dem jeweiligen Bedarf. Bei den Weiterentwicklungen wird darauf geachtet, möglichst wenig Spezialentwicklungen zu machen und stattdessen das System für möglichst viele Auftritte und Kunden sinnvoll zu erweitern. In diesem Sinne werden mit Fiona auch Standards gesetzt.

Vorteil für Sie:

  • Das CMS wird ständig weiterenwickelt
  • Alle Weiterentwicklungen, die in den Standard aufgenommen werden, stehen auch Ihnen zur Verfügung.
  • Beispiele: Umgesetzte Feature Requests

Mit Hilfe der Feature-Requests (Kundenwünsche) kann das Produkt Fiona am Bedarf weiterentwickelt werden. Die Kunden haben darüber Einflussmöglichkeiten auf das Projekt.

In allen Projektvarianten können die Kunden Feature-Requests stellen. Diese werden vom Projektteam bewertet und umgesetzt,

  1. wenn sie den Standardumfang von Fiona sinnvoll erweitern und
  2. wenn sie von mehreren Kunden genutzt werden können und
  3. wenn sie mit vertretbarem Aufwand umgesetzt werden können.

Individualprogrammierung wird im Standard nicht vorgenommen. Auftrittsspezifische Anforderungen können gegen Refinanzierung durch das ITMC umgesetzt werden, wenn es standardkonform möglich ist und die notwendigen Ressourcen zur Verfügung stehen.

Programmierung

Programmierung wird ausschließlich im ITMC durchgeführt.

Support

In der Grundversorgung, also einem normalen Fiona-Projekt oder danach in einem normalen Fiona-Auftritt stellt der Kunde vom Start an einen Webadministrator, der

  • über Allgemeinwissen in der Web-Technik verfügt
  • an der Fiona-Schulung teilnimmt
  • für die Redakteure des Auftritts den First-Level-Support leistet
  • die Administration seines Bereiches übernimmt

Außerdem gibt der Kunde die Inhalte seines Auftritts eigenständig ein.

Das ITMC unterstützt durch

  • Second-Level-Support
  • Mailinglisten
  • Schulungen
  • Dokumentation

First-Level-Support bedeutet hier, dass der Webadministrator Anlaufstelle für Fragen der Redakteure seines Auftritts ist.
Second-Level-Support bedeutet hier, dass das ITMC seinerseits den Support für die Webadministratoren leistet.

Anfragen werden über das ITMC Service Desk entgegengenommen und weitergeleitet.

Es gibt derzeit eine feste wöchentliche Sprechstunde von zwei Stunden Dauer geben, in der auch persönlich Anfragen gestellt werden können. Der Zeitpunkt dieser Sprechstunde kann je Semester variieren.

Eine Ausnahme von diesen Regelungen ist die Zeit vor dem Relaunch eines jeden Projektes  – Erfahrungsgemäß bündeln sich hier viele Fragen, die dann auch zeitnah beantwortet werden sollten. In diesen Fällen werden die Auftritte intensiver betreut.

Erweiterter Support ist gegen Kostenübernahme mit Supportvertrag möglich.

Schulung

Webadministratoren und Redakteure aller Projektarten können an den regelmäßig stattfindenden Standardkursen teilnehmen.

Für betreute Projekte wird jeweils eine gesonderte Schulung zu Projektbeginn gegeben.

Webserver

Zur Darstellung der Auftritte im Web ist ein virtueller Webservern im ITMC notwendig.

Das Fiona-Redaktionssystem schreibt seine Daten auf einen Plattenbereich, auf die die virtuellen Webserver des ITMC schnell und einfach zugreifen können. Damit entfällt der sonst notwendige Synchronisierungsvorgang auf andere Webserver.

Kosten

Die Nutzung von Fiona und der zugehörigen Dienstleistungen sind für normale Projekte (Grundversorgung) kostenlos.

Bei einer erweiterten Inanspruchnahme in den Bereichen

  • Inhaltsübernahme
  • bezahlter Support
  • standardkonforme Programmierung auftrittsspezifischer Anforderungen

entstehen Kosten nach Aufwand.